Hinterlassenschaften (Internationale Tagung) Nachlässe des 19. und 20. Jahrhunderts in Literaturarchiven - Aktuelle Probleme und Perspektiven 28.02. - 02.03. 2013  

Hinterlassenschaften

Beinahe ein Jahr nach Eröffnung des Literaturarchivs Salzburg findet auf der Edmundsburg eine Archivs-Tagung mit Vertreterinnen und Vertretern von Literaturarchiven aus dem In- und Ausland statt, mit der die bereits von der Stiftung Salzburger Literaturarchiv begründete Reihe an Tagungen fortgesetzt werden soll.
Sie soll vor allem die Bedeutung literarischer Nachlässe für das kulturelle Gedächtnis und die kulturgeschichtliche Forschung anhand aktueller theoretischer Fragestellungen und praktischer Fallbeispiele erörtern.
Im Mittelpunkt stehen Probleme literarischer Nachlässe des 19. und 20. Jahrhunderts, die sich aus der gegenwärtigen Archivarbeit ergeben.

Die Tagung steht im Zeichen der Erinnerung an den Gründer der Stiftung Salzburger Literaturarchiv, Adolf Haslinger, der am 7. Jänner 2013 verstorben ist; er hätte am 23. März 2013 seinen 80. Geburtstag gefeiert. Detaillierte Informationen finden Sie im Tagungsprogramm und im Folder. Veranstalter: Literaturarchiv Salzburg, FB Germanistik der Universität Salzburg, Stefan Zweig Centre Salzburg Konzeption und Organisation: Manfred Mittermayer (Leiter des Literaturarchivs Salzburg), Herwig Gottwald, Ulrike Tanzer (beide FB Germanistik) 28.02. - 02.03. 2013 (Salzburg / Edmundsburg)

zurück