Vor der Morgenröte Premiere Stefan-Zweig-Film 02.06.2016, 20.00 Uhr

Endlich kommt der lange erwartete Stefan-Zweig-Film Vor der Morgenröte ins Kino. Regie bei dieser deutsch-französisch-österreichisch-portugiesischen Co-Produktion führte die renommierte deutsche Schauspielerin Maria Schrader. Nach den Erstaufführungen in Berlin (30.5.) und Wien (31.5.) findet am Donnerstag, 2. Juni 2016 die Salzburger Premiere statt. Die Regisseurin ist in Salzburg anwesend!

Wir zitieren hier aus der Ankündigung des Filmverleihs:

Stefan Zweig war zu seiner Zeit ein Starautor und gemeinsam mit Thomas Mann der meistübersetzte deutschsprachige Schriftsteller. Bereits 1934 verließ Zweig seine Heimat Österreich, um ins Exil zu gehen, aus dem er nicht zurückkehrte. In ihrem ebenso stringenten wie sinnlich-opulenten Film zeigt Maria Schrader den weltberühmten Autor in sechs Episoden seines letzten Lebensabschnittes - von seinem ersten Aufenthalt in Brasilien und der Teilnahme am PEN-Kongress in Buenos Aires 1936 über den Besuch New Yorks und das Wiedersehen mit seiner ersten Frau Friderike im Jahr 1941 bis zu seinem Tod 1942 in Petrópolis. Dort schrieb Zweig sein wohl berühmtestes Werk 'Die Schachnovelle'.

Der österreichische Schauspieler und Kabarettist Josef Hader liefert eine feine, nuancierte Darstellung der Zerrissenheit und Sensibilität des großen Schriftstellers Stefan Zweig. An seiner Seite glänzt die grandiose Charakterdarstellerin Barbara Sukowa. Die Schauspielerin Maria Schrader führt Regie. Ihr gelingt eine scharfsinnige Reflexion über Nationalismus und die Rolle des Intellektuellen in der Gesellschaft.


Karten dafür erhalten Sie ausschließlich an den Kinokassen von DAS KINO, Cineplexx City oder dem Mozartkino!

Für Aufführungstermine siehe: www.daskino.at sowie www.cineplexx.at bzw. www.mozartkino.at.

zurück