Stefan Zweig und Russland 14. und 15. 06. 2016

Er war mit dem Werk von Leo Tolstoi und Fjodor M. Dostojewski vertraut, mit Maxim Gorki gut bekannt, mehrere Essays und Aufsätze Zweigs sind der russischen Literatur gewidmet. 1928 fuhr er nach Moskau und traf mit Persönlichkeiten des intellektuellen Lebens der Sowjetunion zusammen.

Diese Begegnung von russischen und österreichischen Germanisten wird veranstaltet von Stefan Zweig Centre Salzburg, der Allrussischen Staatlichen M.I.Rudomino-Bibliothek für ausländische Literatur Moskau und dem Staatlichen Museum und Landgut von Leo Tolstoi in Jasnaja Poljana.

14. und 15. Juni 2016, Bibliothek für ausländische Literaturen, Moskau

zurück