Klemens Renoldner Vortrag: Abschied von Europa - Abschied von Österreich 23. 02. 2017 19.30 Uhr

Joachim Bißmeier

Stefan Zweig, der mit seiner Heimatstadt Wien nicht glücklich war, der sich aus Salzburg wegen der nationalsozialistischen und antisemitischen Atmosphäre schon 1934 nach England verabschiedet hatte, erinnerte in Die Welt von Gestern noch einmal an die Errungenschaften Österreichs.
In seinem Vortrag mit dem Titel Abschied von Europa - Abschied von Österreich geht Klemens Renoldner der Frage nach, was Österreich für Stefan Zweig am Ende seines Lebens bedeutet hat. Denn die Erinnerung an Wien und an seine Zeit als junger Autor, vor allem aber auch das Trauma des 1. Weltkrieges bestimmen nicht nur die Autobiographie, die Schachnovelle und den Fragment gebliebenen Roman Clarissa, sondern auch auf indirekte Weise seine Arbeit an dem Buch Brasilien - Ein Land der Zukunft und die Biographien über Amerigo Vespucci und Montaigne.

Donnerstag, 23. Februar 2017, 19.30 Uhr / Europasaal

Eintritt: EUR 6,- / ermäßigt EUR 3,-

zurück