Salzburger Stefan-Zweig-Poetikvorlesung Doron Rabinovici 16.05.2018, 19.30 Uhr

Von 14.-18. Mai 2018 wird der österreichische Schriftsteller Doron Rabinovici die Stefan-Zweig-Poetikvorlesung halten. Unter dem Titel i wie Rabinovici. Zu Sprachen finden spricht Rabinovici über seine literarische Arbeit, über Aspekte des Widerständigen und über Politik und Literatur. Doron Rabinovici ist der zehnte Dozent der Salzburger Stefan-Zweig-Poetikvorlesung, die an der Universität Salzburg eingerichtet wurde. Die Vorlesungen, Konversatorien und die Abendveranstaltung sind für alle Interessierten öffentlich zugänglich (siehe Folder: Folder).

Wie immer findet eine Lesung in der Edmundsburg statt: Am 16. Mai 2018 stellt Doron Rabinovici seinen neuen Roman Die Außerirdischen vor. Außerirdische landen auf der Erde, Chaos und Angst greifen um sich. Der Autor entwirft eine Dystopie, die anknüpft an reale Abgründe unserer Gegenwart. Die packend und spannend erzählte Polit- und Mediensatire zeigt aber auch, dass Widerstand möglich ist und dass es keine Außerirdischen braucht, um sich selbst unheimlich zu werden.

Moderation: Katja Gasser, ORF
Veranstalter: Fachbereich Germanistik, Literaturforum Leselampe und Stefan Zweig Zentrum

Mittwoch, 16. Mai 2018, 19.30 Uhr / Europasaal

back